Die richtige Aquariengröße

Kann ein Aquarium zu groß sein? Manch Hochzucht-Bettahalter mag so etwas behaupten - für Schlangenkopffische gilt es nicht. Gibt es also die Möglichkeit ein größeres Aquarium aufzustellen, dann würde ich immer zu dem größeren Aquarium raten.

Die Aquariengröße für Schlangenkopffische ist abhängig von der Endgröße und vom Temperament der jeweiligen Art. Das kleinste zu nutzende Aquarienmaß für Schlangenkopffische ist ein Aquarium von 80x35x40cm und die ist auch lediglich für Channa gachua Varianten zu wählen, die eine Körpergröße von 16cm nicht überschreiten.

Die zu empfehlende mindest Aquariengröße  beträgt 100x40x40cm.
Manche Arten lassen sich aber auch erst in Aquarien mit mindestens 150cm Kantenlänge pflegen.
Die wirklich groß werdenden Arten C. marulia, C. micropeltes und Co. haben selbst in solchen Aquarien keinen Platz und sind erst ab Kantenlängen von 4-5m zu halten.

 

Zur Separierung, für eine Quarantäne oder zur Überwinterung kommen oftmals auch kleinere Behälter wie Curver- oder Ikeaboxen zum Einsatz. Eine temporäre Haltung eines einzelnen Channa ist grundsätzlich auch in kleineren Aquarien möglich. Auf Dauer hat man an einem Schlangenkopf allerdings nur Freude, wenn man ihm ein artgerechtes Aquarium bietet - und dazu gehört auch eine angemessene Aquariengröße!